Flugplatzmuseum Cottbus

Auf ca. 40.000 qm Freifläche sind Zeitzeugen der militärischen Fluggeschichte ausgestellt. Unter den vielen Ausstellungsstücken sind auch Reste des Bodenfundes einer Focke-Wulf FW 190F-3 zu sehen. Neben Triebwerken, Teilen von Radaranlagen sowie Kampfmitteln und Kampfmittelträgern stehen ebenfalls verschiedenen Bodenhilfsmittel zur Anschauung zur Verfügung. Natürlich verfügt das Museum auch über einen Fuhrpark von diverser Armee- und Sicherstellungstechnik.

Informationen

Flugplatzmuseum Cottbus
Fichtestraße 1
03046 Cottbus
0355 32004

Öffnungszeiten:
März – Oktober: Di – Fr: 10 – 16 Uhr, Sa – So: 10 – 17 Uhr
November – Februar: Di – Sa: 10 – 16 Uhr

Anreise mit dem ÖPNV

Mit der Buslinie 37 zur Haltestelle “Flugplatzmuseum Cottbus” landet man direkt davor. Von der Haltestelle “Hans-Sachs-Straße” (bspw. mit der Buslinie 12-35) beläuft sich der Fußweg auf 15 Minuten. Weitere Möglichkeit: von der Haltestelle “Pappelallee” (Linie 16) 15 Minuten zu Fuß.

Hier geht es zur Verbindungsanfrage


Im Netz

www.flugplatzmuseumcottbus.de